Die Brio Eisenbahn, eigentlich jedem von uns ein Begriff. Kein Wunder, das auch wir Eltern schon damit gespielt haben, denn die Firma existiert ja bereits seit den Anfängen des 20 Jahrhunderts, Seit 1930 erschien erstmals die schwedische Marke Brio auf den Zügen und der Rest ist eine tolle Erfolgsstory.

    Was für uns aber heute am wichtigsten ist, neben der Tatsache, dass es sich um robustes, widerstandsfähiges und flexibles bzw. ausbaubares Spielzeug handelt, ist das seit 2014 die Holzspielzeuge von Brio zu 100 Prozent aus FSC®-zertifiziertem Holz hergestellt werden. Somit ist der Klassiker auch nachhaltig geworden und darf somit eigentlich in keinem Kinderzimmer fehlen.

    Masen hatte schon immer eine Vorliebe für Züge und Fahrzeuge und wenn man einmal mit Brio angefangen hat, gibt es kein Zurück mehr. Da es eine Vielzahl an tollen Ausbaumöglichkeiten gibt, wird es nie langweilig und die Bahnstrecken können laufend erweitert werden.

    Wir haben Brio auch schon seit Jahren als Must have im Kinderzimmer, weil wir es immer wieder aufs Neue entdecken können. So auch diesmal wieder. Mit den tollen Smart Tech Produkten, wie der Lokomotive (inkl. Tunnel), der Hebebrücke, der Containerverladestation und der Tunnelbox ging es ran an das Bauen einer neuen Strecke, die das komplette Kinderzimmer füllen sollte. Aber genau solche Vater & Sohn Projekte mag ich am liebsten, denn da genieße ich die Zeit mit ihm so richtig.

    Die Smart Tech Funktionen erweitern den Spielzeug Horizont um eine zusätzliche Facette. Bei der Smart Lok z.B sind zwei Tunnel dabei, bei der die Lok entweder automatisch danach stoppt oder umdreht.

    Bei der Hebebrücke wiederrum, wenn die Brücke nicht heruntergelassen ist, stoppt die Lok von alleine und reagiert erst wieder, wenn sie unten ist.

    Die Verladestation kann ebenfalls neben dem bekannten Kran auch mit einem Regler (Zurück, Rot-Stopp, Grün-freie Fahrt) gesteuert werden.

    Zusätzlich kamen auch einige Wiener Linien Produkte wie die Flexity, U-Bahn, Bim sowie Haltestellen zum Einsatz, die wir uns hin und wieder gegönnt haben. Zusammen mit dem neuen durchsichtigen Tunnel und der Lok, konnten wir nun eine Vielzahl an neuen Strecken und Möglichkeiten ausprobieren.

    Alles in allem ist jedes Mal eine Brio Strecke aufbauen, ein neues Abenteuer und Herausforderung für unsere Kinder und uns selbst. Aber genau das macht den Reiz daran aus und dadurch wird Brio niemals langweilig und bleibt ein All-time Klassiker in unseren Kinderzimmern.

    *Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Ravensburger/Brio

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.