Täglich verwenden wir ihn – fast zu selbstverständlich – aber nicht immer wissen wir von wo er herkommt. Die Rede ist von Strom. Dieser Sache bin ich schon vor einiger Zeit nachgegangen. Erstens, um natürlich etwas Geld zu sparen und zweitens, um sicherzustellen, dass man auch wirklich nachhaltigen und erneuerbaren Öko-Strom bezieht.

    Als Gründer einer Vergleichsplattform namens leichtgemacht.at und großer Fan von Durchblicker lag es natürlich nahe erstmals sich einen Überblick am Markt zu verschaffen. Danach war es mir wichtig auch nach den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit den Anbieter zu prüfen und hier stieß ich auf den „MAX Klima Strom-Tarif“ von.

    Hier bezieht man klimafreundlichen Strom aus 100% österreichischer Wasserkraft oder für Gaskunden im „MAX Klima Gas-Tarif“ CO₂-neutrales Erdgas. Und jetzt kommts – zusätzlich wird jeden Monat ein neuer Baum in Mexico gepflanzt. Dadurch wird CO2 gebunden und zusätzlich den ortsansässigen Familien geholfen. Das Ziel von MAXENERGY ist es eine Million Bäume zu pflanzen, sehr ambitioniert, aber machbar. Eine einzigartige Aktion am Markt wie ich finde und daher sehr unterstützenswert!

    Ein Wechsel zu diesem Tarif ist auch ziemlich einfach. Hier kann man im Tarifrechner einfach und schnell sich eine Übersicht der Kosten ausrechnen lassen und sparen (mit 12 Monate Preisgarantie). Danach entweder ein unverbindliches Angebot anfordern oder gleich die Strom/Gas Rechnung hochladen und MAXENERGY übernimmt alles weitere – easy oder!

    Welchen Stromanbieter bezieht ihr denn so bzw. habt ich schon an einen Wechsel gedacht? Was ist euch dabei besonders wichtig? Lass es mich in den Kommentaren wissen, bin gespannt!

     

    * Dieser Beitrag ist in Kooperation mit MAXENERGY entstanden

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.